Freitag, 14.06.2019

14.00 Uhr  
Wanderung zur Grünhütte
mit Beate Marquardt
Für Vereinsmitglieder und alle interessierten Teilnehmer wird Beate Marquardt eine geführte Wanderung über die Wildbader Höhe zur Grünhütte durchführen. Die Wanderung beginnt an der Talstation der Sommerberg Bergbahn in Bad Wildbad. (Treffpunkt ist um14 Uhr). Wir fahren mit der Zahnradbahn hoch zum Sommerberg. Von da aus führt ein Wanderweg von ca. 5 km zur Grünhütte. Wir laufen auf ebenen Wegen (mit Turnschuhen gut machbar) gemächlich durch den schönen Schwarzwald. Die Grünhütte ist eine ehemalige Holzhauersiedlung und bietet Gelegenheit zu einer zünftigen Einkehr. Sehr empfehlenswert sind die Heidelbeerpfannkuchen und der „verführerische“ Heidelbeerwein. Anschließend geht’s wieder zurück zur Sommerbergbahn. Beate und wir freuen uns, mit Euch und netten Gesprächen diesen Nachmittag verbringen zu dürfen. Hinweis: Bitte euch gesondert anmelden für die Wanderung, damit wir die Teilnehmeranzahl ersehen können.

Samstag, 15.06.2019

Vorträge im großen Saal

09.00 Uhr  
Begrüssung durch den Vorstand und Einstimmung

09.30 Uhr  
Das ganzheitliche Menschenbild als Grundlage des geistigen Heilens
Harald Knauss (Heiler, Medium, Buchautor)
Der Mensch ist ein Geist-Körperwesen. Der Geist ist die Ursache und der Urquell seines Seins, der Körper die Stätte seines Wirkens. Setzt die Medizin im Funktionalen des Körpers an, so appelliert das geistige Heilen an das geistige Zentrum des Menschen. Beide Wege finden in einer zukünftigen Ganzheitsmedizin ihre Daseinsberechtigung.

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr  
Der mediale Zugang zu Kindern und zum inneren Kind in der Praxis 
Dr. Angelika Czimmek (Allgemeinärztin, Homöopathin, Märchenerzählerin)
In meinem Vortrag geht es primär um die Behandlung von Kindern - die Besonderheiten bei der Anamnese, das Erspüren von Zusammenhängen ihres Lebens im Familiensystem. Ergänzend dazu ein paar praktische kurze Übungen für alle, wie ich respektvoll und achtsam in meinem Umgang sein kann. Darüber hinaus geht es auch um das innere Kind der Erwachsenen, diesem zu begegnen, sensitiv hineinzuspüren und ihm eine notwendige Aufmerksamkeit zu schenken. Dadurch werden Heilimpulse frei gesetzt.

12.30 Uhr Mittagspause

Workshops

Die Workshops wiederholen sich nach der Pause. Sie können sich also für jede Hälfte des Nachmittags einen Workshop aussuchen. Da der Workshop von Dr. Czimmek in der Anzahl begrenzt ist, werden wir am Vormittag eine Liste aushängen, wo sich Teilnehmer dafür eintragen können.
14.30 – 16.00 Uhr und 16.30 – 18.00 Uhr  

Workshop 1 • Ludwig Uhland Saal
Colour your life
Helga Ladel
Sensitive, kreative Übungen machen das Leben weiter und bunter. Erleben Sie live, wie das möglich werden kann.

Workshop 2 • Ludwig Seeger Saal
Eine Reise zum inneren Kind (ein Schreibworkshop)
Dr. Angelika Czimek
In dem Workshop wird es eine Reise geben zum eigenen inneren Kind. Aus dieser Begegnung soll sich ein schriftlicher Dialog mit diesem inneren Kind entwickeln. Anschließend werden wir gegenseitig in diese Dialoge reinspüren unter der Fragestellung, was unser inneres Kind zu Hause noch braucht, um dort glücklich sein zu können. Max. 15 Personen

Workshop 3 • Giachino Rossini Saal
Stärken und Schwächen ganzheitlich wahrnehmen
Dr. Rosina Sonnenschmidt
Jeder hat bestimmte Stärken und Schwächen. Im Workshop üben wir zunächst, einen Menschen in seinen positiven Potenzialen mit allen Sinnen wahrzunehmen und auch Potenziale in den Schwächen zu entdecken.

Sonntag, 16.06.2019

9.00 Uhr
Einstimmung

9.30 Uhr

Ganzheitsmedizin – Medizin der Zukunft 
Gerd Dorschner (Allgemein- und Notfallarzt, Astromedizin, Akupunktur, Naturheilverfahren und Leiter der Akademie für Ganzheitsmedizin)

Der Vortrag bietet einen Querschnitt medizinischer Denksysteme im Sinne von ‘Wo kommen wir her, wo stehen wir heute und wohin führt die Zukunft der Medizin’, indem er Einblicke präsentiert in die Entwicklung der Medizin, die Philosophie des ganzheitlichen Therapieansatzes, die Definition von Naturheilkunde, Bioenergetische Medizin und Ganzheitsmedizin als Medizin der Zukunft.

11.00 Uhr – Pause

11.30 Uhr
Vom Sinn erweiterter Wahrnehmung in der Ganzheitsmedizin
Dr. Rosina Sonnenschmidt (Heilpraktikerin, Miasmatische Homöopathie, Bewegungskunst, Buchautorin)
Die Erweiterung der Wahrnehmung eines Menschen geht über das hinaus, was sich den fünf Sinnen erschließt. Werden zusätzlich die „Hellsinne“ oder sensitiven Sinne eingesetzt, entsteht das ganzheitliche Bild einer Persönlichkeit. Das bedeutet, ich kann sowohl ihre gelebten als auch ihre verschütteten Potenziale wahrnehmen, erkennen, was die Ursache der Krankheit ist und welche Selbstheilungsstrategien für die Heilung bereitstehen. Beispiele aus der Praxis illustrieren dieses Thema.

13.00 Uhr – Ausklang 

Folder zum Symposium:

Brosch Symposium 2019 WEB Titel